„Campus der Religionen“

Wiener Städtische Versicherungsverein

Architektin Dipl.-Ing. Marianne Durig, Mag. Lasshofer Vorstandsvorsitzender Wiener Versicherungsverein, Wiener Bürgermeister Dr. Michael Ludwig @Richard Tanzer Wiener Städtische Versicherungsverein.

Nach einer Corona-bedingten Pause widmet sich die Reihe „Architektur im Ringturm“ des Wiener Städtischen Versicherungsvereins einem sinnstiftenden Projekt mit internationaler Strahlkraft: dem „Campus der Religionen“ in der Seestadt Aspern. Die Ausstellung wurde feierlich vom Wiener Bürgermeister Dr. Michael Ludwig eröffnet.

Mit dem Campus der Religionen entsteht in der Seestadt Aspern in Wien, im Zusammenschluss von acht Religionsgemeinschaften, ein interreligiöses Zentrum, das allen religiösen – und religionskritischen – Institutionen sowie der breiten Öffentlichkeit zugänglich sein wird. Die Ausstellung im Ringturm widmet sich den Einreichungen von 42 Architekturbüros aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Spanien, Schweden, Polen und Frankreich, die sich für den 2020 ausgeschriebenen städtebaulichen Wettbewerb zu dem beispielgebenden Glaubenszentrum qualifizierten. Im Mittelpunkt der Schau stehen die jeweils drei Siegerprojekte und Anerkennungspreisträger, unter besonderer Berücksichtigung des Siegerentwurfs des Wiener Architekturbüros Burtscher-Durig.

„Für einige Monate war es ungewohnt still in unserem Ausstellungszentrum. Umso mehr freue ich mich, dass wir nun ein so beispielgebendes Projekt wie den Campus der Religionen präsentieren können. Für die Möglichkeit, die architektonischen Visionen hinter diesem weltweit einzigartigen Glaubenszentrum in unserer Ausstellungsreihe zu zeigen, bedanke ich mich sehr herzlich bei der Stadt Wien. Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich bei freiem Eintritt eine gewohnt informative, inspirierende und anregende Zeit im Ringturm“, betont Mag. Robert Lasshofer, Vorstandsvorsitzender des Wiener Städtischen Versicherungsvereins.