Kongress in Graz

Steirische Versicherungsagenten

©Euroskills/Foto Fischer

„Unser erster Kongress in der Seifenfabrik war ein großer Erfolg“, freut sich Landesgremialobmann KommR Karlheinz Hödl. Nach dem Besucherrekord beim vergangenen Kongress übersiedelte die Veranstaltung von Schloss Seggau in das Veranstaltungszentrum in Graz-Jakomini. Auch dieses Mal fanden sich rund 200 Versicherungsagenten zum jährlichen Treffen ein.

Spannende Informationen aus erster Hand

Die Eröffnung des abwechslungsreichen Nachmittags übernahm Landesgremialobmann KommR Karlheinz Hödl in gewohnt charmanter Manier. Der Versicherungsprofi freute sich über ein volles Haus und die gute Stimmung unter den Gästen. Das erste Fachreferat übernahm Mag. Stephan Novotny. Der Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Versicherungsrecht informierte über das heikle Thema Datenschutz und über weitere Themengebiete des versicherungstechnischen Alltags. „Unsere Experten konnten trockene, aber enorm wichtige Themen spannend und abwechslungsreich vermitteln“, freut sich Karlheinz Hödl. Dieses Lob galt auch für Thomas Michelitsch, BA, MSc vom Finanzamt Graz. Seinen Themen an diesem Nachmittag waren speziell die Homeoffice-Pauschale und andere interessante Neuerungen aus dem Steuerrecht. Bundesgremialobmann KommR Horst Grandits rundete die Riege der referierenden Ehrengäste mit einem Blick in die Zukunft der Branche ab. Nach den Fachreferaten ehrten die Steirischen Versicherungsagenturen Mitglieder mit 20-, 25- oder 30-jährigem Betriebsjubiläum für ihre langjährigen Erfolge. Außerdem durfte das Gremium in der Wirtschaftskammer Steiermark zwei weitere Agenturen in der Riege der Triple-A-Agenturen aufnehmen.