Ausblick

VIG

Prof. Elisabeth Stadler, Vorstandsvorsitzende der Vienna Insurance Group (©Ian Ehm)

Die Vienna Insurance Group erwartet für 2020 einen Gewinn vor Steuern in der Bandbreite von 300 bis 250 Mio. Euro. Das Vorsteuerergebnis für das 1.-3. Quartal beträgt rund 266 Mio. Euro.

„Im Zuge der Ergebniserstellung für das 1.-3. Quartal 2020 konkretisieren sich die Auswirkungen der erwarteten dämpfenden Effekte auf Grund der Covid-19-Pandemie. Während das operative Versicherungsgeschäft solide performt und sich die Prämienentwicklung im Vergleich zum Vorjahr mit leicht positiver Entwicklung zeigt, ist das Finanzergebnis im Vergleich zum 1.-3. Quartal 2019 um rd. 114 Mio. Euro niedriger ausgefallen. Dies ist auf die negative Performance der Kapitalmärkte im Berichtszeitraum zurückzuführen. Der Rückgang schlägt unmittelbar auf das Ergebnis vor Steuern durch, das sich zum 1.-3. Quartal 2020 auf 266 Mio. Euro beläuft (minus 29% im Vergleich zur Vorjahresperiode). Auf Basis dieser Ergebnisse zum 1.-3. Quartal 2020, welche im Detail wie geplant am 26. November 2020 veröffentlicht werden, und unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen erwartet der Vorstand der Vienna Insurance Group für das Gesamtjahr 2020 vorbehaltlich unvorhersehbarer Volatilitäten auf den Kapitalmärkten einen Gewinn vor Steuern in einer Bandbreite von 300 – 350 Mio. Euro.“