Betriebsversicherung Neu

DONAU Versicherung

Dr. Wolfgang Petschko, Vorstand ©Morgensztern

Die Betriebsversicherung deckt im Rahmen der Sachversicherung das Risiko einer Betriebsunterbrechung, Einbruchdiebstahl, Sturm, Leitungswasser-Schäden und Glasbruch ab, enthält eine Betriebshaftpflichtversicherung, eine Betriebsrechtsschutzversicherung, eine Technik- sowie eine Technik-Betriebsunterbrechungsversicherung, eine Kühlgut- und eine Transportversicherung. Mit der inkludierten Cyberversicherung werden die Unternehmen vor den finanziellen Folgen von Kriminalität im Netz geschützt. Im Rahmen der Haftpflichtversicherung runden individuelle Zusatzdeckungen für bestimmte Branchen, etwa Gastronomie, Kfz-Service und -Reparatur, Baugewerbe und ähnliche Sparten, Personalleasing etc., das Angebot ab. Neu sind unteranderem, dass in der Grunddeckung zu 100 Prozent die grobe Fahrlässigkeit enthalten ist. Die Pauschalversicherungssumme in der Betriebshaftpflicht bis 10 Millionen Euro deckt. Im Rechtsschutzversicherungspaket im Betriebsbereich ist neben dem klassischen Daten- und Steuer-Rechtsschutz auch die Deckung bei Immaterialgüterrechtsstreitigkeiten und Streitigkeiten in Zusammenhang mit unlauterem Wettbewerb aufgenommen worden. „Die mehr als 350.000 österreichischen Klein- und Mittelunternehmen sind zentrale Säulen der heimischen Wirtschaft. Sie beschäftigen über zwei Millionen Menschen, gelten als wichtigste Lehrlingsausbildner des Landes und tragen maßgeblich zur Wertschöpfung des Landes bei. So zahlreich die Unternehmen sind, so individuell sind ihre Bedürfnisse in Sachen Risikovorsorge. Mit ihrer neu strukturierten Betriebsversicherung bietet die DONAU passgenaue Deckung und umfassenden Versicherungsschutz für KMU“, erklärt DONAU-Vorstand Wolfgang Petschko.