Dividende und Personelle Veränderung

VIG

Prof. Elisabeth Stadler, CEO ©apa/Tanzer

Bei der 29.ordentlichen virtuell abgehaltenen Hauptversammlung der VIG wurde eine Dividende von 1,15 Euro pro Aktie beschlossen. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von 44,4 Prozent des Gewinns nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen. Die Dividendenrendite beträgt 4,5 Prozent. Generaldirektorin Elisabeth Stadler gab der Hauptversammlung einen Rückblick über das erfolgreich verlaufene Geschäftsjahr 2019, in dem die VIG-Gruppe erstmals mehr als 10 Milliarden Euro Prämienvolumen und über eine halbe Milliarde Gewinn vor Steuern erwirtschaften konnte.
Mit Beendigung der Hauptversammlung hat Maria Kubitschek ihr Aufsichtsratsmandat zurückgelegt. Ab diesem Zeitpunkt wurde Katarina Slezáková neu in den Aufsichtsrat der Vienna Insurance Group gewählt. Die 44jährige Slowakin hat ihr Studium an der Fakultät des Business Managements der Ökonomischen Universität in Bratislava absolviert und weist langjährige Erfahrungen im Marketing- und Kommunikationsbereich von Technologie- und Industrieunternehmen auf (z.B. Siemens IT Solutions and Services Slowakei, Siemens s.r.o. Slowakei, Siemens AG Österreich, Medirex a.s.). Derzeit ist Katarina Slezáková Marketingleiterin für CzechToll und SkyToll, zwei Unternehmen in der Tschechischen Republik und in der Slowakei, die im Bereich intelligenter Transportinformationssysteme führend sind. Ihr Aufsichtsratsmandat bei der Vienna Insurance Group läuft bis zur Hauptversammlung im Jahr 2024. Die Frauenquote im VIG-Aufsichtsrat beträgt weiterhin 40 Prozent.