Expansion

UNIQA Insurance Group

Dr. Andreas Brandstetter, Vorsitzender des Vorstands, UNIQA Österreich Versicherungen AG (© HANS KLAUS TECHT / UNIQA Insurance Group AG / APA-Fotoservice)

Der UNIQA Konzern expandiert in CEE und kauft AXA Töchter in den Wachstumsmärkten Polen, Tschechien und Slowakei. Kaufgegenstand sind Versicherungsunternehmen in den Bereichen Leben und Nichtleben sowie Wertpapierfirmen, Pensionskassen und Servicegesellschaften der AXA Group in diesen drei Ländern. Der Kaufpreis beträgt rund eine Milliarde Euro. „Wir werden in jedem dieser Märkte unsere Marktposition signifikant verbessern“, so Andreas Brandstetter. „AXA passt ausgezeichnet zu uns: Die Gesellschaften sind erstklassig geführt und haben eine starke Marktposition. Wir gewinnen mit dieser Transaktion Privat- und Firmenkunden in drei Wachstumsmärkten, in denen wir schon heute hoch profitabel sind.“ Mit 35 Prozent Lebensgeschäft und 65 Prozent Sachgeschäft ist der Produktmix fast ausgeglichen. Damit verfügt UNIQA als Nummer Sieben in CEE über ein flächendeckendes Netzwerk in 15 Märkten.