Jahresergebnis

ÖBV

Vorstandsvorsitzender Josef Trawöger ©Georg Wilke

Die Österreichische Beamtenversicherung konnte im vergangenen Jahr 2021 ein deutliches Prämienwachstum von 6,6 Prozent auf 160,6 Millionen Euro in der Lebensversicherung erwirtschaften. In der Sparte Unfall liegen die Prämien bei 24,3 Millionen Euro, das ist ein Plus von 0,7 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum. Die Eigenkapitaldecke hat sich um 3,3 Prozent auf 83,1 Millionen Euro erhöht. „Exakte Planbarkeit gibt es keine mehr.“, sagt Vorstandsvorsitzender Josef Trawöger. „Die Volatilität der internationalen Finanzmärkte, die komplexe Regulatorik und die ebenso komplexen Anforderungen an nachhaltiges Handeln und Wirtschaften treffen auf vielfältige und neuartige Kundenbedürfnisse. Diese Themen beschäftigen uns schon lange, hinzu kommt die globale Pandemie der letzten beiden Jahre. Es geht daher heute darum, mit hoher organisatorischer Flexibilität und wirtschaftlicher Stabilität rasch die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das vergangene Jahr hat klar gezeigt, dass wir es verstehen, diese zunehmende Dynamik für langfristigen, wirtschaftlichen Erfolg zu nutzen.“