Jetzt vorsorgen, früher starten und dauerhaft profitieren

Continentale/EUROPA

Mag.Gerfried Karner Geschäftsführer Continentale Assekuranz Service GmbH©risControl

Bis zum 31. März 2020 abschließen und sich noch günstigere Beiträge sichern: Das ist durch den Neujahrsvorteil bei der Continentale und der EUROPA möglich. Insgesamt lassen sich hunderte Euro bei der Vorsorge für den Fall der Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit (BU/EU) und bis zu 25 Monatsbeiträge bei der Ablebensversicherung einsparen. Das Angebot zahlt sich aus. Wer sich noch bis Ende März finanziell für den Verlust der Arbeitskraft oder für den Todesfall absichert, profitiert die gesamte Laufzeit von einem Beitragsvorteil. Dafür muss der Versicherungsbeginn bei der Continentale oder der EUROPA einfach auf den 1. Dezember 2019 datiert werden. Dadurch fällt der jeweilige Beitrag niedriger aus als bei einem Start erst in diesem Jahr, denn die Höhe der Prämie hängt unter anderem vom Jahrgang des Versicherten ab. Ein handfestes Argument für den Vermittler, die Entscheidung für diese existenziellen Absicherungen nicht aufzuschieben. Ohnehin überzeugen die beiden Lebensversicherer Continentale und EUROPA mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. So zeichnen Analysehäuser in Deutschland die BU-Produkte und die Qualität der Continentale regelmäßig mit Bestnoten aus und attestieren die Stabilität der eingangs kalkulierten BU-Beiträge. Diese hat die Continentale seit mehr als 60 Jahren nicht angehoben. Dass die EUROPA einen besonders günstigen Schutz bietet, bestätigt die aktuelle Untersuchung der deutschen Verbraucherorganisation Stiftung Warentest. Zudem sorgen Kunden mit der Gesellschaft auch besonders zukunftssicher vor. Die Produkte der beiden Lebensversicherer sind in Österreich über die Continentale Assekuranz Service GmbH erhältlich. Freie Vermittler finden für sie speziell aufbereitete Informationen unter makler.continentale.at. Mehr zum Thema Rückdatierungs-Aktion erfahren Sie hier.