Kooperation

ARAG Österreich/ ALLCURA

Mag. Birgit Eder CEO ARAG SE Direktion Österreich und Jörg Conradi, Vorstandsvorsitzender Allcura Versicherung

Der Vermögensschaden-Haftpflichtspezialist ALLCURA und der Rechtsschutzspezialist ARAG kooperieren im Produktbereich – gemeinsames Ziel ist die umfassende Absicherung des persönlichen Haftungsrisikos des Managers. ARAG hat dazu ein neues Management-Rechtsschutzprodukt entwickelt und im Oktober auf den Markt gebracht. Damit reagiert der Rechtsschutzspezialist darauf, dass der Strafrechtsschutzbedarf bei Geschäftsführern, Vorständen und leitenden Angestellten in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Mit dem neuen Produkt wird das persönliche Haftungsrisiko im Strafbereich umfassend abgesichert, sowie damit zusammenhängende Risiken wie Streitigkeiten nach dem Mediengesetz oder aus dem Anstellungsvertrag abgedeckt. Die ALLCURA Versicherungs-Aktiengesellschaft bietet eine individuelle personenbezogene Berufshaftpflichtversicherung für Geschäftsführer, Vorstände, Beiräte, Aufsichtsräte oder leitende Angestellte an. Als erfahrene Experten am deutschen Versicherungsmarkt startete ALLCURA 2012 auch in Österreich und zeichnet als Spezialist individuell abgestimmte Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen.
Gemeinsam bietet man nun am österreichischen Markt ein Gesamtpaket zur Absicherung des persönlichen Haftungsrisikos des Managers an. Dabei ist es wichtig, dass die beiden Produkte sich optimal ergänzen. Der Vermittler genießt somit einerseits den Vorteil eines optimal abgestimmten Gesamtkonzeptes der beiden Spezialisten ALLCURA und ARAG und weiters einen vereinfachten gemeinsamen Annahmeprozess, da die Abstimmung der Annahme direkt zwischen den beiden Versicherern erfolgt. Im Schadenfall erwartet den Vermittler bzw. seinen Kunden eine professionelle und routinierte Abwicklung durch den jeweiligen Spezialisten .