Kostenloses Zusatzservice

VAV Versicherung/ MO´Drive

Sven Rabe, Vorsitzender des Vorstandes, VAV; Karin Strer, Leitung Schadenmanagement Privatgeschäft, VAV; Wolfgang Weinberger, Geschäftsleiter MO‘ Drive, ©Andreas Mayer

Ein kleiner Autounfall ist schnell passiert. Sich anschließend selbst darum kümmern zu müssen, bedeutet einen hohen Aufwand. Selbst wenn es sich „nur“ um einen Blechschaden handelt und die Reparaturkosten vom Versicherer getragen werden, bleiben für den ohnehin schon geplagten Autobesitzer immer noch die „lästigen“ Wege zur Werkstatt und die Organisation eines Ersatzautos für die Dauer der Reparatur. VAV Kunden haben es ab sofort besser: Sie können sich dank der neuen Kooperation mit MO‘ Drive auch im Schadenfall entspannt zurücklehnen. Bei Karosserie- und Unfallschäden, die von der Kasko-Versicherung gedeckt sind, erledigt MO‘ Drive das Schadenmanagement in ganz Österreich für die VAV Kunden. Das beschädigte Fahrzeug wird von MO‘ Drive abgeholt, in einer qualifizierten Fachwerkstätte repariert und danach – innen und außen gereinigt – wieder zum Kunden zurückgebracht. – Und zwar ohne jegliche Zusatzkosten für den Kunden. Als Draufgabe gibt es noch ein kostenloses Leihauto für die Dauer der Reparatur und – bei Reparaturkosten über 600 Euro – eine Reduktion des Selbstbehalts um 100 Euro. Mag. Karin Strer, Leiterin des Schadenmanagements Privatgeschäft bei der VAV: “Unseren Kunden im Schadenfall so viele Sorgen wie möglich abzunehmen, ist unser oberstes Ziel. Durch die Kooperation mit MO‘ Drive zeigen wir unseren Kunden einmal mehr, dass sie bei uns in guten Händen sind.“ Ing. Wolfgang Weinberger, Geschäftsleiter MO‘ Drive: „Wir freuen uns, dass wir dank der Kooperation künftig noch mehr VAV Kunden mit unserem Hol- und Bringservice und erstklassigen Reparaturarbeiten zur Seite stehen dürfen. Und das österreichweit, unkompliziert und bei Bedarf rund um die Uhr.“