Kundengesteuert Entwicklungsstrategie

ARISECUR

Andreas Büttner ©www.fotografundfee.at

Technologievorteile in der Versicherungsbranche stärkt Vermittler. Mehr Geld und weniger Arbeit ist das Ziel. Bei ARISECUR bestimmen die Partner deshalb maßgeblich was entwickelt werden soll.
blau direkt in Deutschland und ARISECUR als Tochtergesellschaft in Österreich überzeugen in den letzten Monaten als Infrastrukturdienstleister mit sehr guten Bewertungen. Erst kürzlich gab Oliver Pradetto, COO von blau direkt, im Rahmen eines YouTube-Videos einen Einblick in die Entwicklungsstrategie des Lübecker Unternehmens. Dabei legte der Geschäftsführer offen, dass sich die Weiterentwicklung der Technologie an den Wünschen der KooperationspartnerInnen ausrichtet. Demnach bekommen auch alle ARISECUR PartnerInnen die Möglichkeit, die technologische Weiterentwicklung aktiv zu beeinflussen, so der GF Andreas Büttner. In der firmeneigenen Online-Community können die angeschlossenen KooperationspartnerInnen Ideen und Verbesserungswünsche einbringen. Geben sie Ihre Ideen ab, dann entscheidet die Gemeinschaft, welchem Projekt sie zustimmt. Bei genügend Unterstützern und Votings, wird in einem Review das Projekt von Technologie-Experten bei blau direkt genauer betrachtet und nach der Möglichkeit der Umsetzung untersucht.
Beim Start dieser Entwicklungsstrategie verkündete blau direkt die verbindliche Umsetzung eines Projektes pro Quartal – konnte dies aber weitaus toppen. Seit Mitte 2019 konnten 23 Projekte erfolgreich abgeschlossen werden – zwei sind noch in Bearbeitung. Zurückgewiesen wurde hingegen nur ein einziges Projekt, das sich als technisch nicht umsetzbar erwies.Mit dieser kundengesteuerten Entwicklungsstrategie können alle ARISECUR PartnerInnen die Ressourcen für die technische Entwicklung aktiv steuern und profitieren so nachhaltig von dem technischen Vorteil. „Eine starke Sache in Richtung Business-Vorsprung“, so Andreas Büttner.