Maschinenversicherung

R + V Versicherung

©R+V Versicherung

Die R + V Versicherung relauncht Maschinenversicherung für stationäre Maschinen.

Highlights der neuen Deckung bilden die standardmäßige Mitversicherung der groben Fahrlässigkeit, eine Neuwertentschädigung innerhalb der ersten 12 Monate, sowie ein genereller Unterversicherungsverzicht. Außerdem sind auch Reparaturen durch eigenes Personal, Neuanschaffungs-, Transport- und Eichkosten gedeckt. Daneben bietet R+V den Einschluss von Sachen in Bearbeitung, von Werkzeugen, wie auch von Sachen im Gefahrenbereich. Nach einer Generalüberarbeitung des bestehenden Rechners steht den Maklern ein noch einfacher zu handhabendes Tool zur Verfügung. Den unterschiedlichen Betriebsarten entsprechend bietet der Rechner bis zu 15 Branchen zur Vorauswahl an. Diese reichen von Baugewerbe, Gebäudetechnik, Holz- und Metallindustrie, Hotel & Gastronomie bis hin zu Wasseraufbereitungs- und Kläranlagen sowie Sportanlagen, Kino und Theater. Pro Angebot sind mehrere Maschinen kalkulierbar. Beim Deckungsumfang kann zwischen Basis und Premium gewählt werden, außerdem stehen verschiedene Selbstbehalt-Varianten zur Wahl. Online-Verträge können bis zu einer Gesamt-Versicherungssumme von 5.000.000 Euro abgeschlossen werden, wobei einzelne Maschinen bis zu max. 500.000 Euro veranschlagt werden können. „Mit dem neuen Tool haben Makler einen echten Wettbewerbsvorteil, indem sie dem Kunden vor Ort verschiedene, risikoadäquate Angebote präsentieren können“, freut sich Thomas Koch, Leiter der Sparte Sach-/ Technische Versicherung, über das jüngste digitale R+V Produkt.