Neue Unfallversicherung

NÜRNBERGER / GARANTA Versicherung Österreich

Mag. Erwin Mollnhuber, ©Richard Schabetsberger

Ab März bietet die NÜRNBERGER eine völlig überarbeitetes Produkt der „Unfallversicherung“, Versicherer ist die GARANTA Versicherungs-AG Österreich. Sie ist als Einzel-, Partner-, Familien- oder Alleinerzieher Unfallversicherung erhältlich. In der Familien- und Alleinerzieher-Unfallversicherung können bis zu fünf Kinder bis zum 18. Lebensjahr – in bestimmten Fällen sogar bis zum 25. Lebensjahr – mitversichert werden. Zahlreiche über den gängigen Unfallbegriff hinausgehende Ereignisse wie etwa Tod durch Erfrieren, Ersticken, Ertrinken, Verhungern und Verdursten sind nun mit eingeschlossen. Aber auch Unfälle der versicherten Person, die durch einen epileptischen Anfall verursacht wurden; Herzinfarkt und Schlaganfall infolge eines Unfalles oder die Folgen von Infektionen (z. B. Cholera) bzw. beruflich bedingte Infektionen bei bestimmten Berufsgruppen. Auch die Folgen von Kinderlähmung, von durch Zeckenbiss übertragener FSME und von Lyme Borreliose. Das Produkt ist in drei Leistungsvarianten erhältlich und leistet bereits ab 1 Prozent Dauerinvalidität. Bei den Tarifvarianten mit Progression wird bereits ab 90  Prozent Dauerinvalidität Höchstleistungen ausbezahlt. Prämienfrei inkludiert ist nun die Prämienbefreiung bei Arbeitslosigkeit bzw. ab dem 43. Tag vollständiger Arbeitsunfähigkeit sowie bei Karenz (Eltern- bzw. Pflegekarenz) und Präsenz- bzw. Zivildienst. Stirbt die versicherte Person infolge eines Unfalles innerhalb eines Jahres, kommt die vereinbarte Todesfallleistung zur Auszahlung. Ab 35 Prozent Dauerinvalidität wird die halbe vereinbarte Rente ausgezahlt, ab 50 Prozent Dauerinvalidität die volle Rente. Zusätzlich können noch weitere Deckungsteile gewählt werden. Zum Beispiel die „Soforthilfe“ die eine einmalige Kapitalzahlung (wählbar zwischen 5.000 und 30.000 Euro bei bestimmten schweren Verletzungen, sofern die versicherte Person nicht innerhalb von drei Tagen nach dem Unfall verstirbt. Auch umfassende Assistance Leistungen sind im neuen Produkt enthalten. Zum Beispiel die Reha Assistance, ab einer Dauerinvalidität von 35 Prozent werden Maßnahmen zur medizinischen und sozialen Rehabilitation organisiert und Kosten von bis zu insgesamt 20.000 Euro übernommen. Die Assistance Selection bietet umfassende Leistungen von der Aktiv-SchadenHilfe, Pflege-Assistance und Reha-Assistance in einem Baustein zusammen und zusätzlich wichtige Erweiterungen wie zum Beispiel einen Leistungsanspruch in manchen Fällen auch bei akuten Erkrankungen im Ausland.    „Als Vorsorgespezialist ist es uns wichtig, nicht nur Produkte für den Kapitalaufbau anzubieten, sondern auch für die Absicherung biometrischer Risiken, wie Berufsunfähigkeit, Pflege, Ableben oder Unfall. Mit der neuen Unfallversicherung* ist es uns gelungen, ein Produkt mit erstklassigen Leistungen und attraktiven Prämien auf den Markt zu bringen“, ist Vorstandsmitglied Mag. Erwin Mollnhuber überzeugt.