Neuer Marktteilnehmer

Markel

Manuel Häusler

Der Spezialversicherer Markel startete seine Tätigkeit in Österreich. Markel wurde 1920 als Nischenversicherer für gewerbliche und industrielle Versicherungen in Amerika gegründet. Das Unternehmen ist seit 1986 an der New Yorker Börse notiert.  Seit 2012 ist der Nischenversicherer in Deutschland über eine Niederlassung in München aktiv. Aus München möchte man sich mit einem eigenen Team und eigens entwickelten Produkten am österreichischen Markt etablieren. „Der österreichische Markt ist sehr spannend für uns. In der Vermögensschadenhaftpflicht sowie Financial Lines sehen wir Raum für einen weiteren starken Versicherer und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Vermittlern in Österreich“, so Manuel Häusler, Country Manager Österreich. Der Versicherer legt seinen Fokus auf Vermögensschadenhaftpflicht für die Bereiche „Software- und SAP Entwickler, IT Projektleiter, Web Developer“ Markel Pro IT, „Werbeagenturen und Journalisten“ Markel Pro Media, „Unternehmens-und Personalberater sowie Datenschutzbeauftragte“ Markel Pro Berater und „Dienstleister wie Buchhalter, Büroservices und Gutachter“ Markel Pro Dienstleister. Bei Markel Pro Cyber 2019, das in verschiedenen Varianten erhältlich ist wird unteranderem weltweiter Versicherungsschutz ohne Einschränkungen für die USA und Kanada angeboten und auch Mitversicherung von aller Arten von Cyber Angriffen ohne Einschränkungen. Das Produkt ist mit einem Mindestselbstbehalt von 500 Euro, bis zu einem optionalen Selbstbehalt bis 5.000 Euro erhältlich. Häusler: „Cyber zählt aktuell zu den spannendsten Sparten in der Versicherungswirtschaft. Die Kombination aus Prävention, Notfallhilfe und Zahlung im Schadensfall machen aus ihr mehr als nur eine Versicherung. Mit Markel Pro Cyber kann man an diesem Markt mit einfachen Mitteln partizipieren.“