Positive Bilanz

ARISECUR/MO DRIVE

Andreas Büttner und Wolfgang Weinberger

 ARISECUR, Provider für Versicherungen, und MO‘ Drive, Kompetenzzentrum für Karosserie-, Lack- und Glasreparaturen, ziehen positive Bilanz über sechs Monate Zusammenarbeit bei der Schadensteuerung. Kernstücke der „ARISECUR-Schadensteuerung mit MO‘ Drive Premium-Service“ sind ein österreichweiter Hol- und Bring-Service mit modernen Ersatzfahrzeugen, eine Service-Plattform mit 24-Stunden-Hotline, integrierte IT-Systeme sowie ein Reparatur-Tracking-Tool. „Das Feedback aus mehr als 500 bei MO‘ Drive eingesteuerten Kfz-Schäden bestätige die Initiative als Schlüssel zu mehr Kundenbindung und Weiterempfehlung“ so Andreas Büttner, Geschäftsführer ARISECUR. Die Kooperation wurde letztes Jahr ausgerollt. risControl hat mit Andreas Büttner und Wolfgang Weinberger, Geschäftsleiter MO`Drive in der Ausgabe 03/2019 ein ausführliches Interview über die „Mobilität im Schadensfall“ gebracht. MO‘ Drive richtete für die Kooperation mit ARISECUR eine eigene Service-Plattform mit 24-Stunden-Hotline ein. Besonderen Wert legten die Kooperationspartner auf eine betont einfache und zeitsparende Benutzeroberfläche für die Online-Reparaturanmeldung durch die Versicherungsmakler und -agenten. Büttner: „Dank der Systemintegration genügen ein paar Klicks und die Kunden-, Objekt- und Versicherungsdaten werden automatisch in die Eingabemaske geladen. Der Zeitaufwand für das Schadenrouting reduziert sich daher auf die Erfassung der Ereignisdaten.“ Seit kurzem ist zudem ein Tracking-Tool online, mit dem die Kunden und deren Versicherungsbetreuer den Reparaturfortschritt in Echtzeit verfolgen können. „Damit sind wir am Puls der Zeit. Immer mehr Kunden sind vom Online-Einkauf gewohnt, dass sie über den Lieferfortschritt digital auf dem Laufenden gehalten werden. Den gleichen Anspruch stellt ihr Lifestyle an modernes Schadenmanagement, weil Tracking das Warten emotional verkürzt“, erläutert Büttner. Für Büttner und Weinberger liegt die Win-Win-Win-Situation auf der Hand. Büttner: „Wir sind Wegbereiter einer Kultur der Kfz-Schadensteuerung, bei der die Kundenvorteile im Vordergrund stehen. Sie liefern stichhaltige Argumente für die Neuakquise und die Stärkung der Kundenbindung bei der Kfz-Versicherung,“ zieht Andreas Büttner Resümee. Die Synergien, die MO‘ Drive für sich verbuchen kann, sieht Weinberger ebenfalls im Neu- und Folgegeschäft: „Der Fortschritt im Automobilbau macht den Einsatz modernster Technik und hochqualifizierter Mitarbeiter zum Muss. Dank des wachsenden Auftragsvolumens aus der Kooperation mit ARISECUR erzielen wir schneller das kritische Auslastungsniveau, das es uns erlaubt, unser Investitions- und Qualitätsprogramm weiter zu forcieren.“