Rahmenvertrag erneuert

Fachverband der Versicherungsmakler/ Wiener Städtische Versicherung/Allcura

Foto v.l.n.r.: Mag. Wolfgang Fitsch, KR Christoph Berghammer, Jörg Conradi, Mag. Florian Eder, KR Prok. Gerhard Heine

Eine umfassende Berufshaftpflicht- bzw. Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist für die Tätigkeit des Versicherungsmaklers nicht nur Voraussetzung sondern auch von essenzieller Bedeutung. Infolge der Versicherungsvermittlungsnovelle 2018 wurde der Rahmenvertrag zur „Berufshaftpflicht“ mit der UNIQA und Generali Versicherung Anfang des Jahres 2019 angepasst, so dass der Fachverband der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten den seit 2011 bestehenden Rahmenvertrag
„Exzedenten-Vermögensschadenhaftpflicht“ mit der Wiener Städtischen Versicherung ebenfalls erneuert hat. Nach intensiven Verhandlungen mit dem Versicherer über eine IDD-konforme Erhöhung der Grunddeckung auf 15 Millionen Euro wurde der bestehende Rahmenvertrag zwischen dem Fachverband der Versicherungsmakler und der Wiener Städtischen Versicherung unter Beteiligung der Allcura Versicherungs-Aktiengesellschaft erneuert. Die Unterzeichnung durch Vertreter aller Vertragsparteien erfolgte Ende des Jahres 2019 in Wien. Fachverbandsobmann KR Christoph Berghammer betont: „Ich freue mich sehr, dass wir es geschafft haben, auch den Exzedenten-Rahmenvertrag IDD-konform und mit Deckungserweiterungen zu gestalten, der den Versicherungsmaklern österreichweit Vorteile bringt.“ „Es freut uns sehr, dass wir die Zusammenarbeit mit dem Fachverband der Versicherungsmakler erfolgreich fortsetzen können, vor allem auch deshalb, weil für die Makler die Möglichkeit besteht, die Deckungssummen deutlich zu erweitern“, sagt KR Prok. Gerhard Heine, Partnervertriebschef der Wiener Städtischen Versicherung AG. „Wir sind stolz darauf als Spezialversicherer am österreichischen Markt mit unserem Know- How und unseren Versicherungssummen – Kapazitäten an dieser Versicherungslösung mitgewirkt zu haben“ ergänzt Jörg Conradi, CEO der Allcura Versicherungs-Aktiengesellschaft. Die Leistungen und Deckungen des erneuerten Rahmenvertrages beinhalten unteranderem: 1. Jahr Vordeckung, Verstöße gegen das Wettbewerbs- und Vergaberecht, Verstoßprinzip mit unbegrenzter Nachdeckung, Freue Wahl von Sachverständigen und Anwaltswahl durch den Versicherungsnehmer. Deckung für Versicherungssumme bis zu 15 Mio. Euro statt wie bisher
8 Mio. Euro möglich. Bei Verstoß und Eintritt des Schadenereignisses gilt weltweite Deckung. Schäden an Angehörige des Versicherungsnehmer und Schäden an Gesellschaften an denen der Versicherungsnehmer beteiligt ist, sind mitversichert.