Verkauf

Jung, DMC & Cie/ MORGEN & MORGEN

©Natee Meepian - stock.adobe.com

Das Analysehaus MORGEN & MORGEN wurde zu 100 Prozent an Jung, DMC & Cie. AG verkauft. Der Abschluss der Transaktion wird bereits für August 2021 erwartet, über den Kaufpreis und sonstige Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. MORGEN & MORGEN wird als Unternehmen im JDC Konzern eigenständig sein und sich weiter auf unabhängige Datenanalyse und Softwareentwicklung konzentrieren. Die neuen Produkte, die aus der Zusammenarbeit entstehen, werden auch zukünftig offen am Markt verfügbar sein. Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group ergänzt: „Ich bin vom Potenzial unserer neuen Beteiligung voll überzeugt, eröffnet sie uns doch den Weg in die Datenanalyse und Beratung von Produktpartnern. Mir ist aber auch wichtig, dass das Unternehmen seine Unabhängigkeit und Unbeeinflussbarkeit behält, dies ist die Voraussetzung für seine Existenz. Das wissen und respektieren wir. Die Neutralität der Daten- und Vergleichsplattform wird zu keiner Zeit gefährdet sein. Das sichern wir allen bisherigen und zukünftigen Kunden von MORGEN & MORGEN fest zu!“